Jens Dreyer

Über Jens Dreyer und die Entstehung des Instituts für erfülltes Leben e.V.

Hallo, mein Name ist Jens Dreyer. Als ich vor über zehn Jahren als intensiver Hobbysportler von einem auf den anderen Tag Knieschmerzen bekam, die mich sieben Jahre lang 24 Stunden am Tag begleiteten, begann eine intensive Suche. Fast jede freie Minute habe ich mit Büchern, Seminaren und Heilversprechen verbracht. Ich habe viele Wahrheiten gefunden. Wahrheiten, was ich denn machen müsste, um meine Schmerzen und später auch meine anderen Probleme zu lösen. Lange Zeit hatte die Befolgung dieser Wahrheiten nicht die erhoffte Wirkung und es zog mich weiter. Bis ich im Rahmen der Simplonik auf naturgesetzbasiertes Leben stieß: die Veränderung der Betrachtungsperspektive durch Verständnis einfach verständlicher und bodenständiger Psychologie und Spiritualität ermöglicht die Anbahnung zu einem erfüllten Leben.

Du musst nicht hunderte Bücher lesen und dutzende Seminare und Kurse belegen, wie ich es getan habe. Während Studium und Promotion, genauso wie in den verschiedenen Positionen bis hin zur Führungskraft, war ich schon immer als Generalist an Naturgesetzen, Zusammenhängen und ihren Wirkungen interessiert. Dieses Faible nutze ich auch jetzt in meinen Seminaren, Programmen und der Begleitung und lasse es Dir zu gute kommen. Vielleicht „sparst“ Du Dir einige Jahre des intensiven Suchens oder Rätselns und findest schneller zu Deiner Berufung, Deiner Individualität und anderen Problemlösungen. Egal ob angestellt oder selbständig.

Um dieses Wissen und seine Anwendung weiter zu verbreiten, habe ich mit einigen anderen Menschen zusammen das Institut für erfülltes Leben e.V. gegründet. Schwerpunkt des Instituts ist die Förderung des Verständnisses und der Anwendung von Naturgesetzen, Psychologie, Psychosomatik und Spiritualität in allen Lebensbereichen, die für Menschen und die Gesellschaft relevant sind. Führend ist dabei Menschen zu ermöglichen, ihre Individualität zu entdecken und zu leben. Bspw. in dem wir sie begleiten ihre Berufung zu finden und sich selbständig zu machen.

Herzlich,
Jens Dreyer